Chronik

Vorwort

Wir möchten Ihnen auf diesem Abschnitt unserer Website einen Einblick in die Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Höver geben. Im weiteren Verlauf stellen wir Ihnen vor, wie sich unsere Fahrzeuge, unser Gerätehaus, unsere Schutzkleidung und unsere Jugendfeuerwehr entwickelt haben. Die Chronik wurde anlässlich des 100 Jährigen Jubiläums der Feuerwehr erstellt.

100 Jahre Feuerwehr Höver

2009 - Die Feuerwehr in Höver wird 100 Jahre alt. 100 Jahre Feuerwehrgeschichte können Sie in unserem Beitrag gesammelt nachlesen.

Entwicklung des Gerätehauses

Im Verlauf der Jahre wechselte die Feuerwehr Höver mehrmals Ihren Standort. Erstes Gebäude der Feuerwehr in Höver war das 1912 erbaute Spritzenhaus im Ortskern. 1954 welchselte die Feuerwehr in einen Neubau am Schulhof. Im April 2000 wurde mit dem Bau des heutigen Gerätehauses in der Nähe des Gewerbegebietes in Höver begonnen.

Das Spritzenhaus wurde 2019 renoviert und wird nun als Museum verwendet. Führungen bietet der Heimatbund oder Realverband an.

Ausfühliche Texte und weitere Bilder finden Sie im Hauptbeitrag.

Entwicklung der Löschfahrzeuge

Ein sehr Intressanter Abschnitt in unser Chronik ist die Entwicklung der Löschfahrzeuge. Von der Handdruckspritze über die Motorspritze bis hin zum LF 15/12 aus dem Jahre 1954 und dem LF 8 aus 1980.

Erfahren Sie alles über die Löschfahrzeuge der Vergangenheit in diesem Chronik Beitrag.

Entwicklung des GW-Mess

Der 1985 gebaute Ford Transit ging 1995 in Höver in Diest. Vorher wurde er bei der Bundeswehr benutzt. Der Gerätewagen Messtechnik wurde im Jahr 2016 in den Ruhestand entlassen.

Informatinen zur Ausstattung des GW-Mess und weiteren Bildern lesen Sie sich gerne unseren Chronikartikel zum GW-Mess durch.

Entwicklung des MZF

1973 erwarb die Gemeinde einen unfallbeschädigten VW-Bus - der ertse MTW der Feuerwehr Höver. Am 17.03.1983 wurde der Feuer ein ELW1 als Ersatzfahrzeug für den alten MTW übergeben. Er diente als Führungsfahrzeug der Gemeindefeuerwehr Sehnde.

Weitere Informationen zu den Fahrzeugen finden Sie im Chronik Beitrag.

Entwicklung des Atemschutzes

Atemschutz bei der Feuerwehr Höver gibt es erst seit 1976. 

Wie sicher der Atemschutz über die Jahre entwickelt hat, können Sie im diesem Chronik Artikel nachlesen.

Entwicklung der Schutzkleidung

Von grünen Bauwollstoff mit Lederhelm über dunkelblaue Wollanzüge bis hin zur orange Farben Nomex Jacke. Auch die Schutzkleidung der Feuerwehrleute hat sich über die Jahre stark verändert.

Alle Infos zur Entwicklung der Schutzkleidung gibt es in unserem Chronik Beitrag.

Entwicklung der Jugendfeuerwehr

Es war die viere Jugendfeuerwehr im Gemeindegebiet nach Sehnde, Ilten und Müllingen. Am 6. Februar 1972 war es dann soweit - die Jugendfeuerwehr Höver wurde mit 15 Jugendlichen gegründet. Auch die Ausrüstung für die Jugendlichen bestehend aus Schmalkoppel, Schiffchen und roten Kunststoffhelm wurde bereits im April beschafft.

Über die Vergangenheit der Jugendfeuerwehr in Höver können Sie sich in diesem Chronik Artikel informieren.

25 jähriges Jubiläum

In unserem Chronik Beitrag zum 25 jährigen Jubiläum haben wir für Sie einen Zeitungsartikel in Frakturschrift für Sie.

Sicherlich eine kleine Herausforderung beim lesen!

Freiwillige Feuerwehr Höver

Zum Sportplatz 2
31319 Sehnde / Höver

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Intressante Links