Einsätze 2020

Nr.21 vom 28.05.2020 15:32 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Industriebetrieb hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Einsatzkräfte konnten keine Gefährdung feststellen. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.20 vom 16.05.2020 13:41 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Einsatzkräfte konnten keine Gefährdung feststellen. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.19 vom 16.05.2020 13:08 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte ein Strömungswächter zum Auslösen der Brandmeldeanlage geführt. Durch die Einsatzkräfte konnte keine Gefährdung festgestellt werden. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.18 vom 15.05.2020 06:20 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Rebhuhnweg

In einem leer stehenden Logistikunternehmen hatte eine Brandmeldeanlage durch Fehlfunktion ausgelöst. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.17 vom 14.05.2020 14:11 Uhr Flammenschlag in Höver, Hannoversche Straße

In einem Industriebetrieb kam es zu einer Wärmeentwicklung mit Flammenschlag. Durch das umsichtige Handeln der Mitarbeiter vor dem Einteffen der Feuerwehr wurde schlimmeres verhindert.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Höver.

Nr.16 vom 12.05.2020 11:35 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte eine Brandmeldeanlage durch Fehlfunktion ausgelöst. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.15 vom 16.04.2020 18:24 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte eine Brandmeldeanlage durch Fehlfunktion ausgelöst. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.14 vom 28.03.2020 14:52 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte eine Brandmeldeanlage durch Fehlfunktion ausgelöst. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.13 vom 28.03.2020 13:54 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte eine Brandmeldeanlage durch Fehlfunktion ausgelöst. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.12 vom 17.03.2020 12:26 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte eine Brandmeldeanlage durch Fehlfunktion ausgelöst. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.11 vom 16.03.2020 13:33 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Logistikunternehmen hatte ein Strömungswächter zum Auslösen der Brandmeldeanlage geführt. Durch die Einsatzkräfte konnte keine Gefährdung festgestellt werden. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Höver und Ilten, sowie die Polizei.

Nr.10 vom 09.03.2020 05:25 Uhr Zimmerbrand in Ilten, Wilhelm-Dörries-Straße

Bei einem Zimmerbrand in einem Gebäude des Klinikum Wahrendorff in der Wilhelm-Dörries-Straße (Ortsteil Ilten) wurde am heutigen Morgen ein Mann schwer verletzt. Das Feuer griff auf die Wohnungseinrichtung über. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Bereiche konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Gegen 05:25 Uhr wurde die Regionsleitstelle über die Zentrale Aufnahme des Klinikum Wahrendorff in eine Einrichtung des Klinikums, Wilhelm Dörries Straße (Ortsteil Ilten), zu einem bestätigten Feuer in einem Patientenzimmer alarmiert. Aufgrund der Einsatzmeldung wurden von der Leitstelle sofort, die Ortsfeuerwehren Ilten, Sehnde, Höver und Bilm sowie Einheiten des Rettungsdienstes zur Klinik entsandt.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dicker schwarzer Rauch aus einem Zimmer im Dachgeschoss des Gebäudes. Da durch die starke Rauchentwicklung, Klinikumsmitarbeiter die Rettung eines Bewohners aus dem Zimmer abbrechen mussten, galt der Bewohner als vermißt. Sofort gingen zwei Trupps unter
Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude vor. Parallel leitete die Feuerwehr, weitere Massnahmen zur Evakuierung des Gebäudes ein, die bereits durch das Klinikpersonal durchgeführt wurden. Zeitgleich zur Menschenrettung wurde ein Löschangriff durch die Einsatzkräfte vorgenommen. Trotz einer massiven
Verrauchung, konnten die Atemschutztrupps das betroffene Zimmer schnell ausfindig machen und eine Person aus dem Zimmer retten. Danach könnte das Feuer schnell gelöscht und eine Ausbreitung verhindert werden. Bereits 15 min nach eintreffen der Feuerwehr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Der Treppenraum und der betroffene Wohnbereich wurden mit einem Drucklüfter belüftet. Die Brandstelle wurde von den Einsatzkräften mittels einer Wärmebildkamera auf versteckte Brandnester abgesucht.
Insgesamt wurden 43 Personen evakuiert und mussten in einer benachbarten Einrichtung betreut werden. Für diese Personen hatte die Regionsleitstelle ihren Sonderalarmplan „Massenanfall von Verletzten“ ausgelöst. Hier wird eine „örtliche Einsatzleitung Rettungdienst“ (bestehend aus erfahrenen Einsatzleitern der Feuerwehr und beonders geschulten Leitenden Notärzten) sowie mehrere Rettungsdiensteinheiten alarmiert. Nachausführlicher Untersuchung mussten keine Personen in ein Krankenhaus transportiert werden. Letztendlich der Bewohner des Zimmers, ein 60-jähriger Mann musste mit schwersten Brandverletzungen unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus transportiert werden. Aufgrund der Brandeinwirkung ist das Zimmer derzeit nicht bewohnbar, der Sachschaden ist noch nicht abzuschätzen.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Bilm, Höver, Ilten und Sehnde sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

Nr.09 vom 03.03.2020 19:43 Uhr Ölspur in Höver, Hannoversche Straße

Die Ortsfeuerwehr Höver wurde zu einer Ölspur im Ort alarmiert. Zusammen mit der Ortsfeuerwehr Bilm wurden die Verunreinigungen auf der Ortsdurchfahrtsstraße abgestreut. Der Bauhof wurde in Kenntnis gesetzt.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Bilm und Höver.

Nr.08 vom 02.03.2020 14:19 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Industriebetrieb wurde die Brandmeldeanlage durch Reparaturarbeiten ausgelöst.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Höver und die Polizei.

 

Nr.07 vom 26.02.2020 09:57 Uhr Nachforderung Hilfeleistung in Ilten, Am Neuen Garten

Die Ortsfeuerwehr Höver wurde zu einem Hilfeleistungseinsatz nach Ilten nachgefordert. Die Schleifkorbtrage des Löschgruppenfahrzeugs wurde benötigt. Die Einsatzkräfte unterstützte die Kräfte aus Ilten und das Rettungsdienstpersonal beim Patiententransport zum Rettungswagen.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Ilten und Höver sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungs- und einem Notarztwagen.

Nr.06 vom 25.02.2020 10:47 Uhr Gasaustritt aus einer Gasstation in Kolshorn, Beinhorner Weg

Zur Unterstützung wurde der GW-Mess zu einem gemeldeten Gasaustritt aus einer Gasstation in Kolshorn alarmiert. Während die Kräfte den Einsatzort anfuhren erhielten Sie den Einsatzabbruch über die Leitstelle. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Kolshorn, Lehrte, Röddensen und Höver, sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

Nr.05 vom 18.02.2020 20:40 Uhr Absicherung nach Verkehrsunfall

Auf dem Rückweg vom ABC-Zug Dienst in Lehrte kamen die Einsatzkräfte auf eine Unfallstelle an der Autobahnabfahrt Lehrte zu. Sofort wurde die Unfallstelle durch die Einsatzkräfte abgesichert und die entstandene Ölspur abgestreut. Die Straße musste für eine Fahrtrichtung gesperrt werden, da die beiden LKW einen der beiden Fahrstreifen blockierten. Nach Eintreffen der Polizei wurden die die beiden LKW auf den nahegelegenen Autohof eskortiert um von dort alle weiteren Maßnahmen einzuleiten.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Bilm und Höver und die Polizei.

Nr.04 vom 18.02.2020 10:39 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Industriebetrieb hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Bevor die Einsatzkräfte ausrückten erfolgte der Alarmabbruch über die Leitstelle.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.03 vom 12.02.2020 07:04 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

In einem Industriebetrieb hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nachdem die Einsatzkräfte nichts feststellen konnten, wurde die Anlage zurückgesetzt.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.02 vom 08.02.2020 01:27 Uhr undichter Dieseltank in Höver, Hannoversche Straße

In der Nacht zu Samstag wurde die Ortsfeuerwehr Höver zu einem undichten Dieseltank eines Lastkraftwagens alarmiert. An der Einsatzstelle wurde der Kraftstoff umgepumpt, sodass die Flüssigkeit nicht weiter austreten konnte. Der nahgelegene Verkehrsraum wurde auf Verunreinigungen kontrolliert und diese abgestreut.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Höver und die Polizei.

Nr.01 vom 16.01.2020 15:53 Uhr ausgelöste Brandmeldeanlage in Höver, Hannoversche Straße

 

Die Ortsfeuerwehr Höver wurde am Donnerstagnachmittag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Logistikunternehmen alarmiert. Aufgrund des Gefahrenpotentials wurde parallel der GW Messtechnik alarmiert. 

Die Brandmeldeanlage hatte an zwei Stellen ausgelöst. Der vorgehende Trupp konnte jedoch keine Ursache feststellen. So konnte schließlich Entwarnung gegeben und die Brandmeldeanlage erfolgreich zurückgesetzt werden.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Höver und die Polizei.

Drucken E-Mail